Eltern & Kinder
Eltern & Kinder
Familie & Gesundheit
Familie & Gesundheit
Jugendliche
Jugendliche
Fortbildungen
Fortbildungen
Kindertagespflege
Kinder- tagspflege
Programm / Programm / Fortbildungen
Programm / Programm / Fortbildungen

Plätze frei Weiterbildung Ästhetische - musikkalische Grundbildung im Kita -Alltag (1821D260)

Sa. 24.02.2018 (09:00 - 16:30 Uhr) - Sa. 08.12.2018
Dozentin: Dorothé Marzinzik

Die Ästhetisch-Musikalische Grundbildung ist ein von den Musikpädagogen
Daniel Diestelkamp und Dorothé R.Marzinzik (Kunsthaus Wäldchen) seit über 15 Jahren
in der Praxis entwickeltes Konzept für den Kita-Alltag.
Dabei geht es darum, schöpferische Potenziale zu entdecken und mit Musik
jedem Kind eine Tür zu Bildung zu öffnen.
Besonders stehen dabei Aspekte der Integration, Inklusion und Partizipation,
Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund und in der aktuellen Situation auch von
Flüchtlingskindern, im Mittelpunkt.
Alle Module sind in der Praxis erprobt und als wirkungsvoll bestätigt worden.
Sie sind in jeder Kita anwendbar, sowohl in künstlerisch-musikalischen Zusammenhängen
als auch in sprachfördernden, interkulturellen und kognitiven Bezügen.
Die Angebote sind sowohl im Gruppenkontext im Alltag als auch in der Einzelbetreuung, in
Projekten oder auch in einem festinstallierten guppenübergreifenden Musikangebot
integrierbar.
Darüberhinaus beinhaltet die Ästhetisch-Musikalische Grundbildung Gestaltungsideen und
Konzepte zur selbstwirksamen, offenen ästhetischen Erfahung mit Spiel- und
Sinnesanregungen in Gruppen- und Themenräumen und im Außenbereich von Kitas.
Die Teilnahme an der Fortbildungsreihe ist voraussetzungslos.
Das Einführungsmodul gilt als Orientierungsangebot.
Eine Anmeldung für die Fortbildungsreihe erfolgt vorab oder nach der
Einführungsveranstaltung im Modul 1 (Terminoption 8.12. 2017 oder 24.02.2018).

Plätze frei Babysignal Grundkurs (1821D130)

Sa. 10.03.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Ursula Cluse

Seminar "Licht"
In diesem Seminar beleuchten wir das Thema Babyzeichen und zeigen Ihnen,
welche Gebärden Kinder besonders faszinierend finden. Sie erlernen mehr als
40 Gebärden, die sie in Ihren Tagesablauf mit Krippenkindern spielerisch
integrieren können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kinderlieder, Spiele und
Bücherbetrachtung mit lebhaften Gebärden unterstützen können. Darüber
hinaus erfahren Sie grundlegende Kenntnisse der frühen Sprachentwicklung bei
Kindern.
Dieses Einsteiger-Seminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte für Kinder
unter drei Jahren.
Unsere Inhalte auf einen Blick:
-Basiswissen zur Sprachentwicklung bei Kindern von 0-2 Jahren
-Filmbeispiele aus der Praxis
-Einführung der wichtigsten Gebärden für tägliche Dialoge, Bücherbetrachtung, Orientierung, Lieder und Fingerspiele

Dieses Seminar ist Teil unserer Seminarreihe Sprachförderung mit Gebärden
mit Spiel & Spaß für gute Verständigung im Krippen- und Elementarbereich.
Nach erfolgreicher Teilnahme beider Seminartage Licht und Sonne erhalten
Sie das babySignal-Qualtitätszeichen

Plätze frei Elterngespräche sicher führen (1821D240)

Sa. 17.03.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Eva-Marie Schiffer

Gespräche mit Eltern gehören zum Berufsalltag von pädagogischen Fachkräften und sind von entscheidender Bedeutung für das tägliche Miteinander. Die Anlässe können verschieden sein: Organisatorische Absprachen, Konflikte lösen, Beratungsgespräche zur Entwicklung und dem Verhalten des Kindes etc. In der Praxis treffen unterschiedliche Sichtweisen von Eltern und Pädagogen aufeinander, was zu Konflikten und Schuldzuweisungen führen kann.
Dieses Seminar hilft Ihnen, schwierigen Situationen mit größerer Sicherheit zu begegnen. Mit einer kompetenten Gesprächsvorbereitung und Gesprächsführung wird die Erzie-hungspartnerschaft gefördert. Dies dient einerseits der Entwicklung des Kindes, andererseits auch der Unterstützung und Erleichterung Ihrer täglichen Arbeit.
Inhalte des eintägigen Seminars:
? Elterngespräche - Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen
? Vorbereitung
? Gesprächssituationen: Tür- und Angelgespräche
? Verhaltensauffälligkeiten des Kindes
? Konfliktsituationen mit Eltern
? Beratungsgespräche (z.B. im Kontext von
Entwicklungsberichten)
? Verschiedene Gesprächsstile und Gesprächsebenen
? Umgang mit Widerständen
? Praktisches Training konstruktiver Gesprächsführung
Als Methode erwarten Sie lockere Gesprächsrunden, Übungen, Input durch Kurzvorträge, individuelles Feedback, kollegialer Austausch und andere kreative Arbeitsformen. Auf Wunsch wird mit Fallbeispielen von Ihnen gearbeitet.

Plätze frei Kollegiale Fallberatung (1821D111)

Fr. 20.04.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Eva-Marie Schiffer

Praxisbegleitung: Kollegiale Beratung

In der kollegiale Beratung können sich Kindertagespflegeperson zu pädagogischen Themen aus Ihrem Alltag beraten und gemeinsam Lösungen entwickeln.

Andere Kindertagespflegepersonen sind hier hilfreiche Gesprächspartner. In den Gruppen kann alles gefragt werden, was unklar ist. Zu vielen Themen entstehen interssante Diskussionen und ein angeregter Austausch.

Die Methode / die Arbeitsschritte werden in der Fortbildung erarbeitet und geübt.

Plätze frei Babysignal Aufbaukurs Sonne (1821D131)

Sa. 15.09.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Ursula Cluse

Seminar "Sonne"
In diesem Seminar lernen Sie mit uns weitere Gebärden kennen. Gemeinsam
singen wir neue Lieder, die mit Zeichen begleitet, den Kindern umso mehr
Freude bringen. Sie lernen Gebärden, die Ihnen beim Benennen von Farben
und Gefühlen, auf Erkundungstouren zum Spielplatz oder im Zoo behilflich sein
können.
Zusätzlich können auch Themenschwerpunkte wie Weihnachten oder Die
kleine Raupe Nimmersatt erarbeitet werden.
Unsere Inhalte auf einen Blick:
-Aufbauenden Gebärden
-Weitere Kinderlieder, die hervorragend mit Babyzeichen begleitet
werden können
-Spannende Bücherbetrachtung mit neuen Gebärden zu verschiedenen
Themen
Dieses Seminar ist Teil unserer Seminarreihe Sprachförderung mit Gebärden
mit Spiel & Spaß für gute Verständigung im Krippen- und Elementarbereich.
Nach erfolgreicher Teilnahme beider Seminartage Licht und Sonne erhalten
Sie das babySignal-Qualtitätszeichen.

Plätze frei Biografiearbeit (1821D400)

Sa. 29.09.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Ute Pichler-Stratmann

In diesem Seminar wird erlernt, warum die Herkunft eines Kindes und auch das bisher Erlebte, sowie einschneidende Ereignisse in der Kindheit, für den persönlichen Lebensweg eine wesentliche Rolle spielen. Desweitern wird mit den Teilnehmern erarbeitet, welcher Zusammenhang zwischen dem speziellen Verhaltensrepertoire eines Kindes und den bisher gemachten Lebenserfahrungen besteht.
Die Teilnehmer erleben, wie Biografiearbeit wirkt und erfahren, wie mit Kompetenz und Behutsamkeit, Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen geplant und angeleitet werden
kann.
Das Seminar ist so aufgebaut, dass zu den theoretischen und fachlichen Grundlagen immer
der Bogen zur praktischen Arbeit geschlagen werden kann.
Im theoretischen Teil bekommen die Teilnehmer Einblicke in die Bindungstheorie, Bindungsstörungen sowie frühkindliche Traumata.
Im Praktischen Teil des Seminars lernen die Teilnehmer neben Medien, wie z.B. einschlägigen Bilderbüchern, auch kreative Methoden und Techniken kennen, wie das Erstellen eines
Lebensbuches, der Lebenskette oder eines Lebenspuzzles.
Zielgruppe: Pflegeeltern, Verwandtschaftspflege, Adoptiveltern

Plätze frei Sicher gebunden (1821D250)

Fr. 02.11.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Eva-Marie Schiffer

In der Fortbildung werden die Themenbereiche Bindung, emotionale Entwicklung sowie Bindungsverhalten von Kindern unter 3 Jahren behandelt. Hilfreiche Verhaltensweisen zur Förderung der Entwicklung des Kindes, der Eltern-Kind-Beziehung, der Beziehung zur Erzieherin und in der Kindergruppe werden vorgestellt.
Neben theoretischen Hintergrundinformationen werden praktische Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt, nachvollzogen und deren Anwendungsmöglichkeit reflektiert.

Als Methode erwarten Sie lockere Gesprächsrunden, Input durch Kurzvorträge, individuelles Feedback, kollegialer Austausch und andere kreative Arbeitsformen. Anschauliches Video Material von INFANS zur Eingewöhnungszeit nach dem Berliner Modell für Krippen wird uns für die Situation in Kitas hilfreiche Anregungen geben.

Plätze frei Psychomotorik (1821D140)

Sa. 01.12.2018 09:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Marie-Therese Kutzer

Psychomotorik beinhaltet zwei Aspekte - die Psyche (Seele) und die Motorik
Die Seele wird über die Wahrnehmung bewegt und regt zur Motorik an.
Die Motorik löst seelische Empfindungen wie Freude, Spannung, Entspannung, Enttäuschung,Macht ... aus.
In diesem Zusammenspiel werden grundlegende Erfahrungen im sozialen, emotionalen, kognitiven und motorischen Bereich gesammelt, sodass durch Bewegen, Erleben, Spaß und Lernen Entwicklungsförderung erreicht wird.
Gerade kleine Kinder lernen hauptsächlich über Wahrnehmung und Bewegung.
Bedingungen und Methoden werden erprobt und ausgewertet, um sie für die Praxis nutzen zu können.
Bitte Turnschuhe mitbringen!