Eltern & Kinder
Eltern & Kinder
Familie & Gesundheit
Familie & Gesundheit
Jugendliche
Jugendliche
Fortbildungen
Fortbildungen
Kindertagespflege
Kinder- tagspflege
Programm / Programm / Familie und Gesundheit / Autogenes Training
Programm / Programm / Familie und Gesundheit / Autogenes Training

Plätze frei Autogenes Training - Abendkurs (Dienstag und Freitag) (1824C801)

Di. 04.09.2018 (17:00 - 19:00 Uhr) - Di. 18.09.2018
Dozentin: Renate Klein

Stress ist nichts anderes als die Antwort des Körpers auf bestimmte Anforderungen - ein Zustand der Anspannung entsteht.
Das Autogene Training (AT) macht es ihnen möglich, bei Bedarf schnell und wirksam Stress zu reduzieren. Es ist sehr gut zur Stressbewältigung geeignet, leicht zu erlernen und ist für jede Altersgruppe und Körperkonstitution geeignet.
Das Autogene Training (AT) nach Prof. J.H. Schulz ist eine Entspannungsmethode, bei der Autosuggestion wie auch Training eine Rolle spielen. Es handelt sich dabei um eine Art Selbsthypnose, die in verschiedenen Lebenssituationen einsetzbar ist.
Sie lernen bewusst zu tiefer Ruhe und Entspannung zu kommen, Körperfunktionen selbst zu regulieren, Widerstandskräfte zu stärken, ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern und somit ihre Ausgeglichenheit und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Körpermuskulatur wird entspannt, Schmerzen können gelindert und Ängste können beruhigt werden. Dies lernen und üben sie anhand formelhafter Vorsätze. Sie spüren die einzelnen Körperregionen auf und lernen diese selbst zu beeinflussen. Zu Beginn werden Empfindungen von Schwere und Wärme in Armen und Beinen gebahnt, es folgen Atmung, Herzfrequenz, Bauchraum sowie die Stirn- Übung.

Auf der Grundlage eines Wechselspiels von Entspannung und Konzentration ist es das Ziel, auf ein Stichwort hin neben körperlicher Entspannung ein Gefühl der Ruhe und Gelöstheit zu erlangen.

Bitte bringen sie eine Decke, warme Socken und ggf. ein Kissen mit.
Getränk nicht vergessen.

Dieser Kurs ist zertifiziert und wird daher von den Krankenkassen mit bis zu 80,-€ bezuschusst!

Anmeldung direkt über:
Frau Renate Klein
Zertifizierte Kursleiterin
Telefon: 0172 612 3992
Weitere Details

Plätze frei Autogenes Training - Wochenendkurs (1824C800)

Sa. 29.09.2018 (10:00 - 15:30 Uhr) - So. 30.09.2018
Dozentin: Renate Klein

Stress ist nichts anderes als die Antwort des Körpers auf bestimmte Anforderungen - ein Zustand der Anspannung entsteht.
Das Autogene Training (AT) macht es ihnen möglich, bei Bedarf schnell und wirksam Stress zu reduzieren. Es ist sehr gut zur Stressbewältigung geeignet, leicht zu erlernen und ist für jede Altersgruppe und Körperkonstitution geeignet.
Das Autogene Training (AT) nach Prof. J.H. Schulz ist eine Entspannungsmethode, bei der Autosuggestion wie auch Training eine Rolle spielen. Es handelt sich dabei um eine Art Selbsthypnose, die in verschiedenen Lebenssituationen einsetzbar ist.
Sie lernen bewusst zu tiefer Ruhe und Entspannung zu kommen, Körperfunktionen selbst zu regulieren, Widerstandskräfte zu stärken, ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern und somit ihre Ausgeglichenheit und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Körpermuskulatur wird entspannt, Schmerzen können gelindert und Ängste können beruhigt werden. Dies lernen und üben sie anhand formelhafter Vorsätze. Sie spüren die einzelnen Körperregionen auf und lernen diese selbst zu beeinflussen. Zu Beginn werden Empfindungen von Schwere und Wärme in Armen und Beinen gebahnt, es folgen Atmung, Herzfrequenz, Bauchraum sowie die Stirn- Übung.

Auf der Grundlage eines Wechselspiels von Entspannung und Konzentration ist es das Ziel, auf ein Stichwort hin neben körperlicher Entspannung ein Gefühl der Ruhe und Gelöstheit zu erlangen.

Bitte bringen sie eine Decke, warme Socken und ggf. ein Kissen mit.
Getränk nicht vergessen.

Dieser Kurs ist zertifiziert und wird daher von den Krankenkassen mit bis zu 80,-€ bezuschusst!

Anmeldung direkt über:
Frau Renate Klein
Zertifizierte Kursleiterin
Telefon: 0172 612 3992
Weitere Details

Plätze frei Autogenes Training - Wochenendkurs (1824D800)

Sa. 17.11.2018 (10:00 - 15:30 Uhr) - So. 18.11.2018
Dozentin: Renate Klein

Stress ist nichts anderes als die Antwort des Körpers auf bestimmte Anforderungen - ein Zustand der Anspannung entsteht.
Das Autogene Training (AT) macht es ihnen möglich, bei Bedarf schnell und wirksam Stress zu reduzieren. Es ist sehr gut zur Stressbewältigung geeignet, leicht zu erlernen und ist für jede Altersgruppe und Körperkonstitution geeignet.
Das Autogene Training (AT) nach Prof. J.H. Schulz ist eine Entspannungsmethode, bei der Autosuggestion wie auch Training eine Rolle spielen. Es handelt sich dabei um eine Art Selbsthypnose, die in verschiedenen Lebenssituationen einsetzbar ist.
Sie lernen bewusst zu tiefer Ruhe und Entspannung zu kommen, Körperfunktionen selbst zu regulieren, Widerstandskräfte zu stärken, ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern und somit ihre Ausgeglichenheit und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Körpermuskulatur wird entspannt, Schmerzen können gelindert und Ängste können beruhigt werden. Dies lernen und üben sie anhand formelhafter Vorsätze. Sie spüren die einzelnen Körperregionen auf und lernen diese selbst zu beeinflussen. Zu Beginn werden Empfindungen von Schwere und Wärme in Armen und Beinen gebahnt, es folgen Atmung, Herzfrequenz, Bauchraum sowie die Stirn- Übung.

Auf der Grundlage eines Wechselspiels von Entspannung und Konzentration ist es das Ziel, auf ein Stichwort hin neben körperlicher Entspannung ein Gefühl der Ruhe und Gelöstheit zu erlangen.

Bitte bringen sie eine Decke, warme Socken und ggf. ein Kissen mit.
Getränk nicht vergessen.

Dieser Kurs ist zertifiziert und wird daher von den Krankenkassen mit bis zu 80,-€ bezuschusst!

Anmeldung direkt über:
Frau Renate Klein
Zertifizierte Kursleiterin
Telefon: 0172 612 3992
Weitere Details

Plätze frei Autogenes Training - Abendkurs (Dienstag und Freitag) (1824D801)

Fr. 30.11.2018 (17:00 - 19:00 Uhr) - Di. 11.12.2018
Dozentin: Renate Klein

Stress ist nichts anderes als die Antwort des Körpers auf bestimmte Anforderungen - ein Zustand der Anspannung entsteht.
Das Autogene Training (AT) macht es ihnen möglich, bei Bedarf schnell und wirksam Stress zu reduzieren. Es ist sehr gut zur Stressbewältigung geeignet, leicht zu erlernen und ist für jede Altersgruppe und Körperkonstitution geeignet.
Das Autogene Training (AT) nach Prof. J.H. Schulz ist eine Entspannungsmethode, bei der Autosuggestion wie auch Training eine Rolle spielen. Es handelt sich dabei um eine Art Selbsthypnose, die in verschiedenen Lebenssituationen einsetzbar ist.
Sie lernen bewusst zu tiefer Ruhe und Entspannung zu kommen, Körperfunktionen selbst zu regulieren, Widerstandskräfte zu stärken, ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern und somit ihre Ausgeglichenheit und ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Körpermuskulatur wird entspannt, Schmerzen können gelindert und Ängste können beruhigt werden. Dies lernen und üben sie anhand formelhafter Vorsätze. Sie spüren die einzelnen Körperregionen auf und lernen diese selbst zu beeinflussen. Zu Beginn werden Empfindungen von Schwere und Wärme in Armen und Beinen gebahnt, es folgen Atmung, Herzfrequenz, Bauchraum sowie die Stirn- Übung.

Auf der Grundlage eines Wechselspiels von Entspannung und Konzentration ist es das Ziel, auf ein Stichwort hin neben körperlicher Entspannung ein Gefühl der Ruhe und Gelöstheit zu erlangen.

Bitte bringen sie eine Decke, warme Socken und ggf. ein Kissen mit.
Getränk nicht vergessen.

Dieser Kurs ist zertifiziert und wird daher von den Krankenkassen mit bis zu 80,-€ bezuschusst!

Anmeldung direkt über:
Frau Renate Klein
Zertifizierte Kursleiterin
Telefon: 0172 612 3992
Weitere Details